Axel von Huene

Axel von Huene, aufgewachsen in Bernried bei München studierte bei Prof. Helmar Stiehler in München und anschließend bei Prof. Gustav Rivinius in Saarbrücken. Sein Studium führte ihn jeweils für ein Jahr nach Boston (USA) zu Prof. Andrés Diaz und nach Sydney (Australien) zu Prof. Uzi Wiesel.

Während seines Studiums wurde er von der Yehudi Menuhin-Siftung gefördert, arbeitete mit dem Mahler Chamber Orchestra – geleitet von Daniel Harding – und als Solocellist des European Chamber Orchestra.
Er ist Mitglied verschiedener Kammermusikensembles wie z.B. dem Violoncello-Kontrabass-Duo »Blaues Duo«, dem Klengel-Collegium, und dem Neuen Bachischen Collegium Musicum in Leipzig.

Seit 2007 ist er außerdem Mitglied im Isadora-Quintett, das gerade eine CD mit französischer Musik des 20. Jahrhunderts herausgebracht hat (Farao).