Bastian Jütte

Bastian Jütte wurde 1973 geboren. Im Jahre 2000 schloss er sein Musikstudium in der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Keith Copeland ab, zuvor studierte er bereits am Richard Strauss Konservatorium in München. Mit dem »Tim Allhoff Trio« konnte er 2010 den »Neuen Deutschen Jazzpreis« gewinnen. 2011 veröffentlichte er das Album »Inside« unter seinem Namen. Zwei Jahre später wurde er mit dem ECHO Jazz als »Instrumentalist des Jahres Drums/Percusion« ausgezeichnet. 2016 konnte er erneut den »Neuen Deutschen Jazzpreis« gewinnen. Dieses Mal mit seinem eigenen Quartett. Im gleichen Jahr veröffentlichte er mit diesem auch das Album »Happiness is Overrated« An den Musikhochschulen in München (seit 2010) und Würzburg (seit 2011) hat er einen Lehrauftrag inne.

Bastian Jütte spielte mit weltweit bekannten Künstlern zusammen. Dazu gehörten u.a. Maria Schneider, Rick Margitza, Vincent Herring, Ack van Rooyen, Klaus Doldinger, Marko Lackner, Michael Wollny u.v.m. Besonders in Europa, aber auch im Nahen Osten und weltweit spielte er bereits Konzerte. Ebenfalls trat er bereits auf vielen Festivals auf. Darunter waren auch die Leipziger und die Dresdner Jazztage.

zur Website von Bastian Jütte