Florian Mayer

Der Dresdner Geiger Florian Mayer erhielt seine musikalische Ausbildung an der dortigen Musikschule und Musikhochschule bei Adelgund Renelt, Heinz Rudolf und Wolfgang Hentrich. Sein Meisterklassenexamen bildete in einer mehrteiligen Konzertreihe ein farbiges Spektrum seiner künstlerischen Facetten ab: von den klassischen Wurzeln der Kammermusik und Sololiteratur ausgehend, über Salonmusik, Jazz und Weltmusik bis hin zu Improvisationen im musikalisch freien und szenischen Bereich. Seitdem ist Florian Mayer auf dem Konzertpodium, der Theaterbühne und auf vielgestaltigen Experimentierfeldern zu erleben. Von 1997 bis 2005 war er Mitglied der Dresdner Sinfoniker und von 2006 bis 2013 Sologeiger der Weltmusikband "Das Blaue Einhorn" mit mehr als 100 Konzerten jährlich im deutschsprachigen Raum. Weitere Konzert- und Theaterprojekte führten ihn durch Europa und Asien. Seit 1995 ist er auf nahezu allen Bühnen seiner Heimatstadt zu erleben gewesen. Am Staatstheater Cottbus verkörperte er von 2012 bis 2016 den "Fiedler auf dem Dach" im Musical "Anatevka" und den Zigeunergeiger Berko in der Operette "Gräfin Mariza" in eigenwilliger Interpretation.

Besonderen Fokus legt Florian Mayer auf Solodarbietungen mit seinem Instrument. Mit den Sammlungen "Klavierwerke" und "Nationalhymnen der Welt" legt er unentwegt Transkriptionen vor. Im Jahr 2014 veröffentlichte Florian Mayer seine erste Solo-CD mit eigenkomponierten "11 Präludien für Violine solo". 2015 erschien der Live-Mitschnitt seines Programms "Mein Paganini", dem 2018 der zweite Teil "Mein Paganini – HERBSTREISE" folgen wird, wie auch die Publikation "Ein spanisches Album" mit einer selbstverfassten Gedichtsammlung und Humoresken im spanischen Stil.