Mathias Hochmuth

1985 in Quedlinburg geboren, sammelte Mathias Hochmuth im Alter von sieben Jahren erste musikalische Erfahrungen. Er bekam zunächst Gesangs- sowie Klavierunterricht und wirkte in verschiedenen lokalen Bands und Musicals mit.

Im Alter von 14 Jahren begann er sich der Posaune zuzuwenden. Schon bald war er Mitglied der schuleigenen Dixieland Band, welche er später leitete, sowie in den Jugendjazz-Orchestren Sachsen-Anhalts, Berlins und Sachsens. Im Jahr 2006 begann Mathias sein künstlerisch-pädagogisches Studium der Jazzposaune an der HMT Leipzig bei Simon Harrer, welches er 2012 erfolgreich abschloss.

In seiner bisherigen musikalischen Laufbahn arbeitete er bereits mit fantastischen Musikern wie Nils Klein, Marco Lackner, Ansgar Striepens, Johannes Enders, Nils Wogram, Thomas Zoller, Ed Partyka, Monika Roscher und vielen weiteren zusammen.

Mathias ist festes Mitglied der Big Band „Spielvereinigung Sued“ sowie der Marching Band »Cakewalkin’ Babies« in Leipzig und wirkt in verschiedenen Projekten, Musical- und Theaterproduktionen als Posaunist und Tubist mit. Seit 2013 hat er die musikalische Leitung des »Blaswerks Leipzig« inne. Außerdem ist er als Dozent für verschiedene Workshops tätig.