Fit für Musik

Auf Anregung des Sächsischen Musikrat e.V. lief in den Jahren von 2011 bis 2013 das Präventionsprojekt Musikergesundheit. Jetzt liegen Ergebnisse der Kooperation zwischen dem Landesjugendorchester Sachsen und der AOK PLUS vor. Ziele waren, die Gesundheit der jungen Musikerinnen und Musiker frühzeitig zu stärken und das berufsbedingt hohe Erkrankungsrisiko zu senken.

Hier eine kurze Übersicht der wichtigsten Ergebnisse:
 

  • Mehr als 96 Prozent sind mit dem Gesamtangebot zufrieden oder sehr zufrieden.
  • Über 80 Prozent der Musikerinnen und Musiker ist durch das Üben bewusst geworden, dass körperliche Leistungsfähigkeit die Voraussetzung für qualitativ hochwertiges Musizieren ist.
  • Knapp 80 Prozent schätzen den persönlichen Nutzen von Bewegungs- und Entspannungsübungen als sehr hoch bzw. hoch ein.
  • Rund 80 Prozent können sich vorstellen, gelernte Übungen in ihren Alltag zu integrieren.