Mitglied bei den »LandStreichern« werden

Die LandStreicher sind ein Förderprojekt für begabte junge Streicher im Alter von 10 bis 14 Jahren, die herzlich eingeladen sind, in einem ganz besonderen Ensemble das Orchesterspiel unter professioneller Anleitung zu erlernen. Voraussetzung für die Teilnahme an den jährlichen Projekten ist ein bestandenes Probespiel, das immer nur für das jeweilige Jahr gilt.

Details dazu sind entweder der Ausschreibung, die immer im Dezember des Vorjahres erscheint, oder den nachfolgenden Fragen und Antworten zu entnehmen.

Häufig gestellte Fragen zum Probespiel ...

... und deren Antworten

Viele Fragen rund um unser LandStreicher-Projekt und besonders zum Probespiel tauchen immer wieder auf. Darum seien die wichtigsten hier aufgeführt und beantwortet.

Warum findet ein Probespiel statt?
In den Probespielen haben wir die Gelegenheit, jede Bewerberin und jeden Bewerber kennen-zulernen und etwas über ihren/seinen Leistungsstand auf dem Instrument zu erfahren. Weiterhin dient das Probespiel auch dazu, eine Auswahl zu treffen, da wir stets mehr BewerberInnen als Plätze haben.

Was ist mit denjenigen, die schon einmal bei einem LandStreicher-Projekt dabei waren?
Alle, auch diejenigen, die schon ein- oder auch mehrmals bei unserem Landstreicher-Projekt mitgemacht haben, müssen sich erneut einem Probespiel stellen. Es sollen alle BewerberInnen die gleichen Chancen haben, an unserem Projekt teilzunehmen.

Was wird im Probespiel von mir erwartet? Was soll ich vorspielen?
Wir möchten in dem Probespiel erfahren, was Du schon alles auf Deinem Instrument kannst. Das ist bei jedem unterschiedlich, so dass wir immer sagen: Spiele das, was Du zur Zeit am Besten kannst!

Wie lange soll mein Vorspiel dauern und muss ich dabei mehrere Stücke spielen?
Es reicht völlig aus, wenn Du Dich auf ein Vorspiel von 5 bis 7 Minuten Länge vorbereitest. Dabei wäre es gut, wenn wir sowohl schnelle als auch langsame Passagen von Dir zu hören bekommen würden. Dies können zwei Stücke sein oder, wenn ein Stück schnelle und langsame Teile enthält, reicht auch ein Vortragsstück völlig aus.

Muss ich mit Klavierbegleitung spielen?
Wenn das von Dir gewählte Stück eine Klavierbegleitung erfordert, möchten wir, dass Du das Stück auch begleitet vorträgst. Dazu solltest Du Dir Deine/n Klavierbegleiter/in mitbringen. Das dürfen auch der/die eigene Lehrer/in, Geschwister oder jemand von Deinen Eltern sein. Da gibt es bei uns keine Einschränkung.

Ich nehme bei »Jugend musiziert« mit einem Streicherensemble teil. Dürfen wir als Ensemble vorspielen?
Prinzipiell ja. Dabei ist aber zu beachten, dass neben einem gemeinsamen Stück jedes Ensemblemitglied, das sich um die Teilnahme bei den LandStreichern bewirbt, auch ein (kurzes) Stück alleine (bzw. mit Klavierbegleitung) vorträgt. Nur so können wir jeder/m Bewerber/in auch gerecht werden.

Wer hört sich eigentlich das Probespiel an?
Die Probespiele werden vom gesamten LandStreicher-Team angehört. Dazu gehören unser Dirigent Wolfgang Behrend, unsere Dozenten für Violine Christine Tauber, Tobias Haupt und Michael Nestler, unser Dozent für die tiefen Streicher Stephan Wünsch sowie der Projektleiter Matthias Pagenkopf.

Dürfen meine Eltern mit zum Probespiel rein kommen?
Selbstverständlich können zu Deinem Probespiel Deine Eltern aber gerne auch Deine Geschwister, Dein/e Lehrer/in oder wen Du sonst noch mitbringen möchtest mitkommen und zuhören.

Wann und wie erfahre ich, ob ich in diesem Jahr mit dabei sein kann?
Nachdem alle BewerberInnen und Bewerber vorgespielt haben, beraten wir im gesamten Team darüber, wie die Orchesterbesetzung in diesem Jahr aussehen wird. Das Ergebnis bekommst Du dann innerhalb weniger Tage nach dem Probespiel per Brief von uns mitgeteilt. Alle diejenigen, die dabei sein werden erhalten dann auch bald ihre Noten.

Was ist, wenn ich noch weitere Fragen habe?
Dann hilft nur eins: anrufen, E-Mail oder Brief schreiben!