Bedingungen für die Teilnahme am Projekt »LandStreicher Sachsen«

»LandStreicher Sachsen« ist ein Projekt des Sächsischer Musikrat e.V. (nachfolgend Veranstalter genannt) und richtet sich an junge Musikerinnen und Musiker (nachfolgend Teilnehmer genannt) im Alter von 10 bis 14 Jahren (Stichtag ist am 01.07. des jeweiligen Projektjahres), die ein Streichinstrument spielen und die ihren Wohnsitz in Sachsen haben oder deren instrumentale Ausbildung an einer sächsischen Einrichtung erfolgt. Die Teilnehmerzahl der jährlich stattfindenden Projekte ist begrenzt. Die Auswahl erfolgt über ein Auswahlverfahren.

1. Anmeldung und Auswahlverfahren
Die Anmeldung zum Auswahlverfahren (nachfolgend Probespiel genannt) erfolgt mittels eines Anmeldeformulars, das vollständig ausgefüllt bis zum jeweils angegebenen Bewerbungsschluss beim Veranstalter eingehen muss. Mit Abschluss des Anmeldeverfahrens im Internetportal doo oder mit der Unterschrift unter dem Anmeldeformular erkennt der Teilnehmer (bzw. dessen gesetzlicher Vertreter wie der/die Erziehungsberechtigten) die Teilnahmebedingungen inkl. der dazugehörigen Datenschutzerklärung vollständig an. Nach erfolgter Anmeldung wird durch den Veranstalter der Zeitplan der Probespiele mitgeteilt und veröffentlicht.

Die Entscheidungen der Jury zum Probespiel sowie Entscheidungen zur Zusammensetzung dieser Jury sind nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit der Mitteilung über ein bestandenes Probespiel ist die Teilnahme des jeweiligen Teilnehmers für beide Seiten verbindlich (entspricht Vertragsschluss nach BGB §§ 145 ff). Die Erziehungsberechtigten erhalten vom Veranstalter eine Elternerklärung, die vor Projektbeginn auszufüllen und zu unterschreiben ist. Der Inhalt der Elternerklärung ist verbindlicher Bestandteil der Teilnahmebedingungen.

2. Teilnehmerbeitrag
Für die Teilnahme am Projekt ist durch jeden Teilnehmer ein Teilnehmerbeitrag zu entrichten, dessen Höhe mit der jeweiligen Ausschreibung bekannt gegeben wird. Dieser ist nach Teilnahmebestätigung durch den Veranstalter fällig. Mit dem Teilnehmerbeitrag sind die Kosten für Unterkunft im Mehrbettzimmer, Vollverpflegung, Anreise von zentralen Abfahrtstellen, Fahrten während des Projektes und zum Ort des Abschlusskonzertes sowie für die künstlerische und pädagogische Betreuung des Teilnehmers gedeckt.

Die Kosten für die Anreise zu den Abfahrstellen und für die Abreise vom Ort des Abschlusskonzertes trägt der Teilnehmer. Eine Aufteilung des Teilnehmerbeitrages bei Wegfall einzelner Leistungen ist nicht möglich. Eine Erstattung des Beitrages nach Absage des Teilnehmers ist grundsätzlich nicht möglich.

3. Versicherung
Die Teilnehmer sind während des Projektes nicht zusätzlich durch den Veranstalter kranken-, unfall- oder haftpflichtversichert. Eine Haftung des Veranstalters für Geld und Wertsachen des Teilnehmers, die in Wohn- und Unterrichtsräumen aufbewahrt werden, ist ausgeschlossen.

Die durch die Teilnehmer mitgeführten Instrumente sind ebenfalls nicht durch den Veranstalter versichert. Handelt es sich bei diesem Instrument um ein Leih-/Mietinstrument, so liegt es in der Verantwortung des jeweiligen Teilnehmers (bzw. dessen gesetzlichen Vertreters), den Leihgeber/Vermieter ggf. über die Nutzung des Instruments im Rahmen des Projektes zu informieren.

4. Teilnahme
Die Teilnahme am Projekt erfordert eine Anwesenheitspflicht des Teilnehmers entsprechend des durch den Veranstalter festgelegten Zeitplans. Die Teilnehmer werden zu Beginn des Projektes ausdrücklich auf die Einhaltung der Hausordnung und des Jugendschutzgesetzes aufmerksam gemacht. Verstößt ein Teilnehmer gegen das Jugendschutzgesetz, die Hausordnung oder die Anweisungen des Veranstalters bzw. dessen Vertreter (Projektleitung, Dozenten) kann der betreffende Teilnehmer von der weiteren Teilnahme am Projekt ausgeschlossen werden.

5. Medien
Der Teilnehmer (bzw. dessen gesetzlicher Vertreter) erklärt gemäß »Datenschutzerklärung für Projekte des Sächsischer Musikrat e.V.« sein Einverständnis zu Aufzeichnungen von Ton und Bild sowie deren Vervielfältigungen, die im Zusammenhang mit dem Projekt gemacht werden. Er überträgt hieraus entstehende Rechte hiermit auf den Veranstalter.