Sächsischer Orchesterwettbewerb

 Der Sächsische Orchesterwettbewerb ist eine landesweite Förderungsmaßnahme für das instrumentale Laienmusizieren, die sich an Laienorchester unterschiedlicher Besetzungen richtet. Der aller vier Jahre stattfindende Wettbewerb hat die Aufgabe, durch Leistungsvergleich die Qualität des Musizierens sächsischer Laienorchester darzustellen und dient gleichzeitig als Auswahlverfahren für den im jeweiligen Folgejahr stattfindenden Deutschen Orchesterwettbewerb.

Besonderes Gewicht wird auf die Begegnung der Orchester untereinander und auf die Dokumentation kultureller Vielfalt in der Öffentlichkeit gelegt.

Gemeinschaftliches Musizieren in einem Orchester vereint das intensive Bemühen um ein gemeinsames musikalisches Ziel und das Einbringen individuellen Könnens in einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Leistungsvergleich und Begegnung dienen gleichermaßen dem Ziel des Sächsischen Orchesterwettbewerbs, wertvolle Impulse für die Breitenarbeit im instrumentalen Laienmusizieren zu geben. Der Sächsische Orchesterwettbewerb erfüllt so auch eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe.

Ansprechpartner

Projektleitung
Matthias Pagenkopf (Sächsischer Musikrat)
orchesterwettbewerb©saechsischer-musikrat.de
+49 351 802 42 80