LandStreicher Sachsen

Das Nachwuchsstreichorchester »LandStreicher« dient der landesweiten Förderung begabter Streichinstrumentalisten im Kindesalter. Durch das Zusammenbringen der motiviertesten unter ihnen in einem solchen Projekt – das haben bereits die vorangegangenen Projekte seit 2002 gezeigt – ist es möglich, innerhalb dieser begrenzten Zeit musikalische und instrumentaltechnische Potentiale dieser Kinder erleb– und hörbar zu machen. Die Zusammenfassung der Kinder in einem mehrtägigen Projekt lässt von der ersten »Kennenlernprobe« am Vorprobentag bis hin zum letzten Konzert der jeweiligen Phase ein Ergebnis entstehen, welches im Ensemble, also in der Gemeinschaft erst möglich wurde und den Kindern eine ungeheure Motivation für ihre weitere Betätigung gibt. Die gut bemessene Freizeit wird überwiegend durch sinnvolle Sport- und Spielangebote gestaltet, die dem nötigen Ausgleich zur intensiven Probenarbeit dienen.

Langfristige Terminplanung

Die Projekte der LandStreicher finden jährlich, und zwar immer in den ersten beiden Wochen der sächsischen Sommerferien (von Montag der ersten bis Freitag der zweiten Ferienwoche), statt.

Die dazu erforderlichen jeweiligen Probespiele werden immer nach den Winterferien am Wochenende (samstags in Dresden und sonntags in Leipzig) vor dem Landeswettbewerb »Jugend musiziert« durchgeführt.

An einem Samstag ca. vier bis sechs Wochen vor dem Sommerprojekt kommen die LandStreicher zu einem ersten Kennenlernen an einem Vorprobentag (10–16 Uhr) zusammen.

Ansprechpartner

Projektleitung
Matthias Pagenkopf (Sächsischer Musikrat)
landstreicher©saechsischer-musikrat.de
+49 351 802 42 80

Künstlerische Leitung
Wolfgang Behrend