Milko Kersten

Milko Kersten, 1965 in Berlin geboren, ist Dirigent und Orchesterpädagoge am Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden. Er war Kruzianer und studierte an der Hochschule für Musik Carl  Maria von Weber Dresden Dirigieren und Klavier.

Nach seinem Engagement am Theater Zwickau als 1. Kapellmeister und amtierender Chefdirigent kam Kersten nach Dresden zurück und arbeitet seitdem als Gast mit verschiedenen Orchestern und Ensembles, so dem Kammerensemble Neue Musik Berlin; Sinfonietta Dresden oder auch der Elblandphilharmonie Riesa und dem Philharmonischen Kammerorchester Dresden. Seit 1996 hat Milko Kersten einen Lehrauftrag an der Dresdner Musikhochschule und dirigierte dort innerhalb der Opernklasse erfolgreich mehrere Inszenierungen. Seit 2013 ist er Honorarprofessor für Ensemblearbeit und Vokalkorrepetition.

Seit 1997 leitet er das Dresdner Jugendsinfonieorchester am Heinrich-Schütz-Konservatorium mit dem er u.a. zu namhaften Festivals eingeladen wurde. Im Herbst 1999 war Milko Kersten Gastdirigent des Landesjugendorchesters Sachsen und ist seit September 2000 auch dessen künstlerischer Leiter. CD-Produktionen und regelmäßige Einladungen  zu Gastspielen ins In- und Ausland belegen die erfolgreiche Zusammenarbeit.

2003 dirigierte er erstmals die Dresdner Philharmonie und ist für 2015 als Leiter des Philharmonischen Familienkonzerts wieder eingeladen. 2007 gab er an der »Private Music School Limassol, Zypern« einen internationalen Dirigierkurs, 2009 an der Musikhochschule Wuhan (China) einen Interpretationskurs für Gesang. Mit Beginn des Jahres 2011 übernahm er die künstlerische Leitung des Dresdner Ensembles »Chorus 116«.